Boden bereiten - Einzug in die Töpfe

Boden bereiten – Einzug in die Töpfe

„Wie wenig Ahnung ich von Erden und Substraten habe“, wurde mir langsam klar, nachdem ich den Einstieg in die Thematik tat. Trotzdem war es an der Zeit, den Pflänzchen mehr Platz einzuräumen, als es die kleinen Anzuchtpötte ermöglichten. Ein größeres Heim mußte schnell her.

Anzuchterden, Kräutererden, Gemüse-/Blumen-/Obsterden, mit Torfanteil und ohne, Bio oder nicht, die Auswahl bei Erden schien schon schier unfassbar. Böden, Erden, Substrate? Wo ist da eigentlich der Unterschied?

Entscheiden konnte ich mich bei der Vielfalt und meinem Unwissen nicht, nicht so, nicht auf die Schnelle. Es war kaum Zeit für Wissenschaft, Besiedelungsprobleme mußten gelöst werden. So schaute ich in meine Abseiten, fragte herum bei Freunden, wer etwas wüßte oder gar etwas übrig hätte. Kurzzeitig wollt ich sogar auf die Felder, um ein bisschen Landerde abzugreifen. Die auf dem Titelbild ersichtliche Auswahl an Zutaten, standen mir bald zur Verfügung. Zusätzlich ein Sack geschenkter Pflanzerde. Diese vorhandenen und auftauchenden Mittel, nahmen mir die Entscheidung meiner Substratzutaten dann von alleine ab.

Im Topfgrund befindet sich eine Vermiculit Deckschicht. Meine Maßeinheit zum Mischen von Erde und Perlit war Hände. Verhältnis von Erde zu Kokos zu Perlit ist 5:1:1 bei Minze, Ysop und Jiaogulan. Oregano und Majoran haben 5:2:1 bekommen. Allen Substraten wurde beim Mischen noch eine Hand Kuhdung beigemengt.

Datum der Mischung: 19.05.2019 – Nächster Beitrag: Wachstumsfortschritte/Verwendung